2012/2013 Klasse 4a

Klassenlehrerin: Sabine Heyer

Klasse 2a Schuljahr 2010/2011 Klassenlehrerin Anja Neuhäuser-Pörstel

Gemeinsame Verabschiedung von Frau Schuh

Am Donnerstag, den 21.07.2011 verabschiedeten die Kinder der Klasse 2a, Eltern und Lehrer die Musikpädagogin Frau Schuh. Frau Schuh begleitete die Klasse insgesamt über zwei Jahre hinweg. Sie gestaltete zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Neuhäuser einmal die Woche eine Musikstunde und ließ den Unterricht wie im Fluge vergehen. Die Kinder lernten viele verschiedene Instrumente kennen, sangen und tanzten gemeinsam und setzten spielerisch Geschichten um, die sie musikalisch begleiteten.

Malaktion auf dem Pausenhof

Eltern der Klasse 2a gestalteten den Pausenhof neu und die Kinder der Peter-Rosegger Grundschule sind begeistert! Zusätzlich kam aus dem Elternkreis die Anregung, auch die Schulwege farbig zu markieren, damit gerade die jüngeren Schüler den Ehrgeiz entwickeln, den sicheren Pfaden zur Schule und zurück mit Spaß zu folgen. Dazu werden farbige Tierspuren und zusätzliche „Achtung!“-Zeichen an gefährlichen Stellen mit Schablonen im Umfeld des Schulgeländes auf den Fuß- und Radwegen aufgebracht. Ein großes Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer.

Pflanzenbestimmung am 19.05.2011

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a bestimmten mit Hilfe von Bestimmungsbüchern und Lupen Wiesenpflanzen auf der Schulwiese. Viel Freude hatten sie beim anschließenden Skizzieren der Pflanzen.

Bilder zum Märchen „Rapunzel“

Die Kinder der Klasse 2a malen mit Wasserfarben und flechten passend dazu den Zopf von Rapunzel.

Klasse 1a Schuljahr 2009/2010 Klassenlehrerin Anja Neuhäuser-Pörstel


Wir stellen selbst Butter her – praktisches Tun in der Klasse 1a

Im Frühjahr 2010 beschäftigten wir uns im Fächerverbund Mensch Natur und Kultur mit dem Thema Bauernhof. Wir lernten verschiedene Tierfamilien kennen und erfuhren auch, welche Dinge des täglichen Lebens aus den verschiedensten Bestandteilen der Kuh hergestellt werden.
Bei der Butter wollten wir es genauer wissen:

Wir füllten Sahne in handliche Schraubgläser, schraubten diese fest zu und schüttelten und schüttelten und schüttelten. Zum Glück konnten wir uns innerhalb unserer Gruppe abwechseln, denn es dauerte ca. 5 – 7 Minuten und mit der Zeit wurden uns unsere Arme schwer.

Zuerst wurde die Sahne nur dickflüssig. Doch unsere Ausdauer wurde belohnt!

Nur wenig später geschah das Faszinierende: Plötzlich bildete sich ein weißer Klumpen. Das war unsere Butter. Wir mussten nur noch die Buttermilch abgießen und konnten unser Ergebnis bestaunen.

Doch Bestaunen allein reichte nicht: Zufälligerweise war frisches Brot da und so konnten wir es uns schmecken lassen!!!

Guten Appetit!